BPA Biopower Alheim

Geschichte


Entstehung der Biogasanlage in Heinebach


Bild "Historie.jpg"
Ausgangspunkt der Überlegungen im Jahr 2005 war die Tatsache, dass sich die Landwirtschaft in unserer Region immer weiter zurück zieht. Milchkühe gibt es beispielsweise heute nur noch in wenigen Ortsteilen der Gemeinde Alheim. Die anhaltend schlechte Milchpreisentwicklung belastet die heutigen Milcherzeuger merklich. Eine nachhaltige Verbesserung scheint nicht in Sicht.

Aufgrund der schwindenden Rinderbestände ist festzustellen, dass Grünland z. T. keine Verwendung mehr findet. Dabei ist das regelmäßige Mähen wichtig für die Erhaltung der Kulturlandschaft. Und genau hier kann eine Biogasanlage eine bedeutsame Rolle spielen. Eine Biogasanlage muss man sich vorstellen wie eine Kuh aus Beton. Diese Kuh wird mit Gras- und Maissilage gefüttert und produziert Biogas, aus dem in einem Verbrennungsmotor elektrische Energie gewonnen wird.

Die Energie, die wir auf diese Weise gewinnen, liegt in den Rohstoffen bereits gespeichert und abrufbereit vor.

Diese Überlegungen führten zu Gesprächen unter ortsansässigen Landwirten Alheims. Nach weiteren Gesprächen mit vielen regionalen Verantwortlichen und regionalen und überregionalen Fachkompetenzen wurde das Projekt im Jahr 2005 konkretisiert und im Jahr 2006 umgesetzt.

Siehe auch Projektskizze